Mittwoch, 14. Oktober 2015

Rezension - Der verschollene Prinz von C.S. Pacat (erotische Gay Fantasy)

Cover: Heyne
Erschienen: Juni 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
ISBN: 978-3-453-31608-9
Buch: 12,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Heyne Verlags


Das Cover ist etwas irreführend, denn bei "Der verschollene Prinz" handelt es sich um eine Gay Fantasy mit erotischen Elementen.


Damen ist der Kronprinz von Akielos, doch durch einen Komplott verliert er alles und wird als Sklave an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere, verkauft. Laurent ist alles, was Damen an Vere verabscheut: Eitel, arrogant, grausam und intrigant. Notgedrungen muss er sich an das Leben am Hofe gewöhnen und entdeckt, dass Laurent auch andere Seiten hat...

Damen ist so wie man sich einen guten zukünftigen Herrscher vorstellt: Er ist integer, loyal und denkt an das Wohl seines Volkes. Dass er nun den Sklaven spielen soll, fällt ihm mehr als schwer, vor allem weil er Laurent und die anderen Adligen verabscheut.


Das Leben am Hofe von Vere ist von Offenherzigkeit geprägt. Es ist üblich sich Sklaven des gleichen Geschlechts zu halten, die sich auch sehr öffentlich um die Belange ihrer "Herren" kümmern. Zum Glück für Damen hat Laurent kein sexuelles Interesse an ihm, trotzdem gerät er das ein oder andere Mal in brenzlige Situationen, bei der die Autorin zum Glück nie eine Grenze überschreitet.

Die Dynamik zwischen Laurent und seinem Onkel, dem König ist interessant und nicht einfach zu durchschauen. Laurent ist in den Augen seines Onkels ein Tu-Nicht-Gut, der seine Pflichten vernachlässigt. Doch dass hier viel mehr dahinter steckt, wird nach und nach klar. Auch das Verhältnis zwischen Damen und Laurent ändert sich. Während am Anfang nur Hass zwischen den beiden existiert, weicht dies vorsichtigem Entgegenkommen. Auch wenn Laurent Damens Herr ist, lässt sich Damen nicht unterkriegen.

Das Ende ist relativ offen gewählt, doch die Fortsetzung erscheint zum Glück schon im Januar 2016.

Der verschollene Prinz ist eine interessante Fantasygeschichte zwischen zwei verfeindeten Königreichen. Wichtig: Es gibt explizite erotische Handlungen zwischen Männern. Wer das mag, bekommt mit "Der verschollene Prinz" eine sehr interessante Story!

 
 


2) Das Duell der Prinzen (Jan 2016)

Kommentare:

  1. Guten Morgen Desiree,

    da ist dieses Buch für mich nichts. Die Liebesbeziehung zwischen zwei Männern ist zwar vollkommen in Ordnung, aber explizit brauche ich das dann auch wieder nicht. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist doch auch eine Erkenntnis und gut, wenn man mal ein Buch für sich "streichen" kann!

      Löschen