Freitag, 16. Oktober 2015

Rezension - Tease Verlangen nach Glück von Sophie Jordan (new adult)

Cover: Mira Taschenbuch
Erschienen: August 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
ISBN: 978-3-95649-227-3
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Mira Verlags








Emerson ist Studentin und nach außen hin ein sehr lockerer Typ, der gerne flirtet und sich mit Jungs einlässt. Nur eines will sie nicht: Jemanden zu nah an sich heran lassen und auf keinen Fall will sie sich verlieben!
Alles ändert sich als ihr der Biker Shaw in einer brenzligen Situation hilft und sie unbedingt näher kennen lernen will und Emerson muss sich entscheiden. 


Emerson wirkt anfangs wie eine ziemliche Partygängerin, aber es wird relativ schnell klar, dass sie für ihre Freunde und ihr Umfeld nur eine Rolle spielt. Man merkt, dass sie sich vor zu viel Nähe schützen will, aber warum sie ausgerechnet diesen Weg wählt, wird anfangs erst mal nicht klar.

Shaw ist relativ geheimnisvoll und scheint Emersons "Rolle" sehr schnell zu durchschauen. Er lässt sich nicht auf ihre oberflächlichen Flirts ein, hilft ihr aber dennoch aus einer brenzligen Situation.

Die Chemie zwischen den beiden stimmt und es hat mir gefallen, dass sich Shaw nicht abschütteln ließ von Emersons manchmal doch kalten Art. Das ist für mich auch ein Kritikpunkt: Emerson wechselt ihre Launen und Meinungen manchmal so schnell, dass man kaum hinterherkommt. In einer Minute flirtet sie mit Shaw, in der nächsten lässt sie ihn links liegen.

Ihr Verhalten wird dann am Ende auch aufgeklärt und hat einen ernsten Hintergrund, der mich berührt hat. Dennoch fand ich das Hin und Her zwischen Emerson etwas zu viel und irgendwann etwas nervig.


Tease Verlangen nach Glück ist ein schöner New Adult Roman mit einem ziemlichen Hin- und Her zwischen den Protagonisten, welches teilweise etwas überhand nimmt.



1 Kommentar:

  1. Hey Desiree,

    klingt nach einem interessanten Buch, aber derzeit ist solch eine Beziehungskrisen-Geschichte die hin und her geht nicht ganz meins. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen