Dienstag, 24. November 2015

Rezension - Make it count: Gefühlsgewitter von Ally Taylor (new adult)

Cover: Knaur
Erschienen: November 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 272 Seiten
Buch: 8,99 EUR
ISBN: 978-3-426-51811-3
Hier geht`s zur Seite von Knaur






Katie muss einen schweren Verlust verkraften und ist gezwungen zu ihrer Mutter nach Oceanside zu ziehen. An der Highschool trifft sie den mysteriösen Bad Boy Dillen und fühlt sich sofort magisch zu ihm hingezogen. Auch Dillen scheint Gefühle für Katie zu entwicklen, doch hinter Dillens abweisender Fassade lauern so einige Geheimnisse...

Katies Neuanfang in Oceanside steht unter keinem guten Stern: Sie ist in tiefer Trauer, mit ihrer Mutter versteht sie sich alles andere als gut und der Umzug im letzten Jahr der Highschool macht es ihr auch nicht gerade leichter. Ein kleiner Lichtblick ist Andrew, ihr Stiefbruder, der sich als einziger wirklich für sie und ihre Gefühle zu interessieren scheint.

Am ersten Tag in der Highschool spielen ihre Gefühle plötzlich verrückt, denn sie trifft zum ersten Mal auf Dillen. Dieser macht einen sehr abweisenden Eindruck, trotzdem brennt die Luft zwischen den beiden. Und dass ist es auch, was den unglaublichen Reiz von Gefühlsgewitter ausmacht: Dieses unglaubliche Prickeln zwischen den Beiden, in welches man als Leser hineingesogen wird und welches einen nicht mehr loslässt!

Dillen wirkt sehr geheimnisvoll und man weiß nicht so recht, wie man ihn einschätzen soll. Katie fühlt eine tiefe Verbundenheit zu ihm, doch die Gerüchte, die ihr zu Ohren kommen, sind alles andere als schmeichelhaft. Vor allem scheint er ein ziemlicher Womanizer zu sein, der es mit keiner Frau wirklich ernst meint. Erst relativ spät erfährt man, was genau ihn antreibt und welche Sorgen und Probleme er hat.


Gefühlsgewitter ist der perfekte Titel für ein Buch, welches einen alle Gefühlspaletten zusammen mit Katie und Dillen erleben lässt. So hatte ich das Buch schneller zu Ende gelesen, als ich schauen konnte!

 

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch schnell verschlungen und ich kann dir nur empfehlen, die Folgegeschichte rund um Andrew zu lesen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist schon vorgemerkt und wird auf jeden Fall auch gelesen ;-)

      Löschen
  2. Oh, dass könnte mal etwas Abwechslung in meine Thrillerwelt bringen. ;)

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe,

    achja, die lieben Bad Boys. *gg* Hat schon was und klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    diese „Highschool“ Romane sind ja irgendwie schon ausgelutscht. und trotzdem LIEBE ich sie. Natürlich nur wenn sie toll aufgebaut sind und man tolle Charaktere findet.. ich denke das Buch könnte mir gefallen. :D Danke fürs drauf aufmerksam machen.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen