Dienstag, 1. Dezember 2015

Rezension - The Chosen Was wir fürchten von Pia Sara (dystopie)

Cover: Oetinger34
Erschienen: Juli 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 180 Seiten
ISBN:
978-3-95927-972-7 
Buch: 2,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Oetinger34







Während sich die Gefühle von Jeanne und Ian vertiefen, tauchen plötzlich die Biosphärianer auf. Jeanne und auch die anderen Dörfler stehen ihnen eher misstrauisch gegenüber und was mit der Bitte nach harmlosen Untersuchungen beginnt, nimmt schon bald eine unschöne Wendung...

The Chosen - Was wir fürchten setzt genau da an, wo Band 1 relativ abrupt endete. In diesem zweiten Band dreht sich alles um die Biosphärianer und deren Ziele, die den Dörflern erstmal verborgen bleiben. Die Biosphärianer tauchen sehr abrupt im Dorf auf und es ist erstmal nicht klar, ob sie Freund oder Feind sind.


Ich hätte es gut gefunden, wenn die Perspektive auch ab und an zu den technisch doch sehr überlegenen Biosphärianern gesprungen wäre, um deren Hintergründe besser zu verstehen. Da das leider nicht der Fall ist, bleibt man auf dem Stand der Dörfler, die den Biosphärianern relativ hilflos gegenüber stehen.

Parallel dazu intensivieren sich die Gefühle von Jeanne und Ian, auch wenn diesem Thema nicht so viel Platz eingeräumt wird. Leider merkt man diesem Band an, dass es eine Brücke zwischen dem ersten und finalen Band ist, denn so richtig vorwärts kommt die Handlung nicht bzw. ist das Ende ziemlich vorhersehbar.  

The Chosen - Was wir fürchten ist ein Mittelband, welches sich ganz den geheimnisvollen Biosphärianern widmet. Leider ist die Handlung etwas vorhersehbar, daher gibt es 3 Sterne.



Band 1: The chosen - Was wir hoffen 
Band 3: The Chosen - Was uns blieb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen