Freitag, 18. Dezember 2015

Rezension - Ich liebe dich lieber nicht von Josie Charles

Cover: Josie Charles

Erschienen: September 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 433 Seiten

Buch: 2,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Amazon




Lissa hält sich als Taxifahrerin über Wasser, denn als Künsterin konnte sie an keiner Uni Fuss fassen. Als sie zufällig über einen sehr attraktiven Obdachlosen stolpert, zeichnet sie ihn spontan und das Unglück nimmt seinen Lauf. Die Zeichnung landet im Internet und der "Obdachlose" ist alles andere als begeistert. Lissa tritt die Flucht in ihre Heimat an, wo sie auch wieder auf ihre Jugendliebe Clint trifft.

Lissa zeichnet für ihr Leben gerne, dieses Talent liegt in der Familie. Darum verließ sie ihren Heimatort und war damals entschlossen in New York ihr Glück zu versuchen, doch scheiterte kläglich. Dass die Zeichnung eines Obdachlosen eine Lawine von Ereignissen in Gang setzt, ahnt sie anfangs nicht.


Die Geschichte enthielt viele Wendungen, die mich (positiv) überrascht haben und die Lissas Leben über den Haufen werfen. Letztlich entwirft die Autorin eine Dreiecksgeschichte, denn Lissa findet sich zwischen ihrer Jugendliebe Clint und einem zweiten Mann mit strahlend blauem Augen wieder.

Die Autorin hebt auch schön den Kontrast zwischen dem eher hektischen Leben in New York und dem sehr ruhigen Leben in einer Kleinstadt hervor. Lissa fühlt sich auch hier hin und hergerissen. Es gibt auch einige kleine Längen, doch diese werden durch den sehr flüssigen Schreibstil ausgeglichen, der mir wirklich gut gefallen hat.


Ich liebe dich lieber nicht ist eine schöne Liebesgeschichte mit einigen überraschenden Wendungen, die mir gut gefallen hat.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen