Freitag, 12. Februar 2016

Rezension - Dark Elements 02 Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Cover: Harper Collins
Erschienen: Februar 2016
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 432 Seiten
ISBN: 978-3959670043
Buch: 16,90 EUR
Hier geht`s zur Seite von Harper Collins


 Der zweite Teil der Dark Elements Reihe!



Layla vermisst Roth sehr, hat er sich doch geopfert, um sie zu retten. Trost findet sie bei ihrem besten Freund Zayne, der sie plötzlich mit ganz neuen Augen betrachtet. Zudem tut ihr das wachsende Misstrauen in ihrem Gargoyle Clan weh. Als dann Roth unvermittelt wieder auftaucht, überschlagensich die Ereignisse...

Es hat sich ja schon im ersten Teil eine kleine Dreiecksgeschichte angekündigt und diese führt die Autorin hier sehr konsequent fort. Größter Unterschied zum ersten Teil: Zayne wird wesentlich aktiver und wirbt um Layla immer vor dem Hintergrund, dass ein Kuss verheerende Folgen haben könnte, denn Layla kann mit einem Kuss jedem die Seele rauben. Auch wenn mir beide Männer, sowohl Roth als auch Zayne ans Herz gewachsen sind, lag mir der Fokus doch zu sehr auf dem Hin und Her zwischen den beiden Männern und Layla. 


Jennifer L. Armentrout hat nämlich durchaus nocheine sehr spannende Rahmenhandlung parat, doch diese läuft fast nebenbei mit neben den Liebes- und Eifersuchtsdramen, die sich rund um Layla abspielen. Das fand ich sehr schade, denn es gibt eine neue Bedrohung, die alle in große Gefahr bringt, die jedoch stark im Hintergrund agiert und sich nicht offen zeigt. Dafür sind die Folgen sehr verheerend und Layla tappt ziemlich im Dunkeln. 

Layla selbst wirkt sehr unsicher. Sie weiß nicht genau, wohin sie gehört und fühlt sich zwiegespalten, was ihre Dämonenseite angeht. Das versucht sie zwar nach außen zu kaschieren, aber letztlich fühlt sie sich nirgendwo richtig zugehörig. Im letzten Drittel gibt es noch mal zwei für Laylas Leben verheerende Änderungen und die Handlung endet mit einem Cliffhanger, der einen doch sehr auf August 16 und Band 3 hinfiebern lässt.

In Teil 2 bietet die Autorin uns eine spannende Rahmenhandlung, die leider nicht im Fokus steht. Vielmehr rückt Laylas Verhältnis zu Zayne und Roth in den Mittelpunkt des Geschehens. Mir persönlich war das zu viel des Guten und es hat meinen Lesespaß etwas gemindert. Nichtsdestrotz fiebere ich Band 3 entgegen, vor allem nach dem dramatischen Ende, welches die Autorin dem Leser hier präsentiert.

Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    eine schöne Rezi. Mir hat das Hin und Her leider auch nicht so gut gefallen, daher wurde ebenfalls ein Stern abgezogen. Schön, dass ich mit dieser Meinung nicht allein dastehe ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich ein bissl schade, weil mir die Story sonst super gefallen hat.

      Löschen
  2. Hey Desiree,
    deinem Fazit kann ich nur zustimmen. Empfand es genau so wie du.
    Lg Tanja

    AntwortenLöschen