Montag, 8. Februar 2016

Rezension - Endgame: Die Hoffnung von James Frey

Cover: Oetinger
Erschienen: Oktober 2015
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 592 Seiten
ISBN:
978-3-7891-3524-8
Buch: 8,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Oetinger



Endgame geht in die nächste Runde! Der Erdschlüssel wurde von Sarah und Jaco gefunden und macht sie automatisch zu Gejagten. Von anfänglich 12 Spielern sind nur noch 9 Stück im Rennen. Die Lage spitzt sich für Jaco und Sarah zu, denn ihr Bündnis wird mehr auf einmal auf die Probe gestellt bis Jaco sogar den Auftrag erhält, Sarah zu töten.

Einige der anderen Spieler sind jedoch erste Zweifel an Endgame gekommen. Kann man das Spiel noch stoppen? 

"Die Hoffnung" setzt da an, wo Band 1 endete. Sarah und Jaco haben zusammen den Erschlüssel erobert, doch Sarah musste Christopher, ihren Freund, dafür erschießen. Sie kann nur schwer mit der Schuld umgehen, ihren Freund getötet und gleichzeitig "das Ende" ausgelöst zu haben und auch Jaco weiß nicht genau, wie er ihr helfen soll, doch Fehler können schnell tödlich enden.


Auch den anderen Spieler werden wieder Kapitel aus ihrer Perspektive gewidmet. Dass war anfangs etwas verwirrend, denn mit immer noch 9 Spielern muss man sich erst wieder "einlesen", wer welche Ziele verfolgt und einfach in die Geschichte hinein kommen.  

Doch nicht jeder Spieler ist noch überzeugt von Endgame und den keplers. Als sich eine wenn auch grausame Möglichkeit bietet, Endgame zu beenden, fühlen sich einige der Spieler in Versuchung geführt. An Liu, einer der Spieler, spielt allerdings weder für Endgame noch für das Ende des Spiels. Er hat nur ein Ziel: Er möchte alle Spieler und möglichst viele Menschen töten. Er war wohl der schwierigste Charakter: tödlich, brillant und wahnsinnig.

Es haben sich verschiedene Gruppierungen unter den Spielern gebildet und die Ziele der Spiele differieren immer mehr. Ebenfalls kommt es zu neuen Bündnissen zwischen Spielern und Außenstehenden, die zusätzlich für Spannung sorgen. So wird zusätzlich Spannnung aufgebaut, die sich sowieso schon auf sehr hohem Level hält.

"Die Hoffnung" setzt den spannenden Anfang von Endgame fort. Nachdem man wieder in der Geschichte drin ist, geht es wieder sehr spannend weiter. Neue Bündnisse entstehen und nicht mehr alle Spieler verfolge dieselben Ziele. Wer Band 1 mochte, wird auch Band 2 inhalieren.
   

1) Endgame - Die Auserwählten

Kommentare:

  1. Hallo Desiree,

    leider hatte ich nicht mal den ersten Teil durchgezogen, weil mich die Story so gar nicht packen konnte. Aber eine schöne Rezi zu diesem Band von dir <3

    LG,
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Auf der einen Seite möchte ich den zweiten Band gerne lesen, aber auf der anderen bin ich mir nicht sicher ob es nicht einfach wieder etwas zu heftig für mich wird. :P

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen