Donnerstag, 11. Februar 2016

Rezension - Sinabell Zeit der Magie von Jennifer Alice Jager

Cover: Carlsen impress
Erschienen: Dezember 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 230 Seiten
Buch: 3,99 EUR
ISBN: 
978-3-646-60191-6
Hier geht`s zur Seite von carlsen impress







Sinabell ist eine von 5 Königstöchtern und vergräbt sich am Liebsten in ihren Büchern, denn seit dem Tod ihrer Mutter ist für sie nichts mehr so, wie es war. Als ihr Vater eines Tages beschließt, seine Töchter schnellstmöglichst zu verheiraten, bricht für Sinabell eine Welt zusammen. 
Auf einem der königlichen Bälle tanzt sie mit einem jungen Mann, der als verfeindeter Prinz entlarvt und kurzerhand in den Kerker geworfen wird. Sinabell ist über die Grausamkeit ihres Vaters entsetzt und entdeckt auf der Suche nach einem Weg, Prinz Farin zu helfen, eine Welt der Magie.

Der Anfang hat mir gut gefallen. Man lernt Sinabell kennen, mit der man sich gut identifizieren kann, denn sie ist ein richtiger Lesewurm und ihr Herz ist am rechten Fleck. Ich musste kurz an Aschenputtel denken, denn Sinabells 4 Schwestern sind alles andere als nett, vielmehr sind sie oberflächlich und teilweise richtig boshaft, nur ihre ältere Schwester zeigt zumindest Ansätze von Verantwortungsbewusstsein.


Über allen steht der König, als mächtiger Herrscher. Sinabell liebt ihren Vater, muss jedoch die Wahrheit langsam erkennen: Ihr Vater ist grausam und gleichgültig gegenüber seinen Töchtern. Das ist auch der Auslöser, warum Sinabell Prinz Farin, der wegen seines Eindringens auf Nimmersehen im Kerker verschwindet, helfen möchte.

Nun entdeckt der Leser mit Sinabell die Magie und verleiht dem bisher märchenhaften Aufbau noch einen magischen Touch. Das fand ich von der Autorin auch richtig schön umgesetzt und passend zur Geschichte. Drei besonders schwierige Aufgaben muss Prinz Farin erfüllen und auch dieser Part hat mir gut gefallen. Farin und Sinabell entwickeln Gefühle füreinander, dennoch hätte ich mir mehr Raum für die beiden gewünscht, damit sich diese Tiefe an Gefühlen auch glaubhaft entwickeln kann.

Im letzten Teil der Geschichte habe ich mich allerdings etwas schwer getan. Die Autorin löst nun das Geflecht und alle Geheimnisse auf und die Geschichte bekam für mich etwas sehr Abstraktes. Die voher so gefühlsbetonte Erzählweise, welche von Sinabells warmherziger Art dominiert wurde, rückt in den Hintergrund zu Gunsten eines anderen Protagonisten. Dieser hat eine sehr nüchterne, ja fast gefühlskalte, Sichtweise auf das herzzereißende Geschehen. Dementsprechend fand ich auch das Ende etwas, hmm, suspekt. Besser kann ich es nicht beschreiben, ohne zuviel zu verraten. Dennoch gibt es ein Happy End, das sollte ich wohl dazu sagen.

Sinabell Zeit der Magie ist für Märchenfreunde eine lohnenswerte Geschichte mit einem Hauch Magie, einer ehrlichen Prinzessin mit großem Herzen und einem schmucken Prinzen. Mich persönlich hat das Ende nicht ganz überzeugt, es hat für mich einfach nicht 100 % zum Rest der Geschichte gepasst.
 


Kommentare:

  1. Huhu,

    irgendwie qäule ich mich gerade durch die Geschichte. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich weiterlesen soll oder abbrechen :(

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Geschichte insgesamt eigentlich ganz schön, eben sehr märchenhaft. Wenn du das nicht magst, solltest du eher nicht weiter lesen.
      LG Desiree

      Löschen
    2. Ja - hab es mittlerweile abgebrochen. Schade, aber es trifft irgendwie einfach nicht meinen Geschmack ...

      LG Nadine

      Löschen
  2. Hey Desiree,
    ich mag ja Märchen total und diese Buch möchte ich auf jeden Fall noch lesen! Ich finde es gut, dass deine Rezi mal etwas kritischer ist, bisher hab ich nur sehr überzeugte gelesen! Werd mal schauen, wie meine Meinung dann aussieht;-)
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra,

      das stimmt, die meisten Bücher gefallen mir (gott sei Dank) ziemlich gut, wobei ich 3,5 Sterne doch recht oft vergebe :-)

      LG Desiree

      Löschen
  3. Hey Desiree,

    ich mochte die Geschichte unheimlich gerne und habe mich total wohl gefühlt. Vielleicht liegt es mit daran, dass ich Märchen unglaublich gerne mag und hier total versorgt wurde. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    die Geschichte klingt echt interessant. Schade, dass das Ende nicht so gepasst hat. Das enttäuscht einen schon.
    Dennoch bin ich schon neugierig auf die Geschichte, weil ich Märchen liebe :)

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Desiree,

    mir ging es mit dem Buch ähnlich. Für mich hat das letzte Drittel einfach so gar nicht mehr zum Rest der Geschichte gepasst und auch mit den Charakteren hatte ich so meine lieben Probleme. Schade eigentlich, denn Cover und Klappentext fand ich so toll.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Moni,

      ja das stimmt, das letzte Drittel war für mich nicht so richtig passend. Dabei hatte ich richtig Lust auf ein Märchen.

      LG Desiree

      Löschen