Montag, 28. März 2016

Blogtour Kriegerin der Feen - Rückblick Band 1 & 2

Herzlich Willkommen bei der Blogtour zu Kriegerin der Feen von Kathrin Lichters.

Bevor wir Euch das abschließende Band präsentieren und in den folgenden Beiträgen näher vorstellen möchten, gibt es für Euch einen Rückblick auf Band 1 & 2.


Band 1 - Prinzessin der Feen


Im Fokus von Band 1 steht Lily, eine junge Studentin, die so gar nicht mit dem elitären Leben, welches ihre Mutter und ihr Stiefvater führen, klar kommt. Als sie die Chance bekommt, zu ihrem Onkel und ihrer Tante zu ziehen, nutzt sie diese sofort.
Was sie nicht ahnt: Sie ist Teil einer Prophezeiung. In der Parallelwelt der Elfen und Feen tobt seit Jahrhunderten ein Krieg, der auch immer mehr auf die Welt der Menschen übergreift. Ein Teil der Handlung spielt daher auch in der Parallelwelt der Feen und Elfen und die Autorin lässt sich dabei auch von Camelot inspirieren, schafft aber gleichzeitig eine völlig neue Geschichte. 

Hier geht es zu meiner kompletten Rezension!

Das sagt Laura von Buchtastische Welten:
Was mir hier besonders gut gefallen hat, waren die mythologischen Elemente, die sich als Vorbild die Geschichte um die Arthus-Sagen und Avalon selbst nahmen. Da ich mich hierfür sehr interessiere, war es direkt ein Treffer ins Herz und eine Entdeckung zugleich.

Ihr möchtet gerne mehr über Prinzessin der Feen wissen? Hierzu gibt es informative Blogtourbeiträge!
Autoreninterview
Protagonisteninterview
Parallelen zu Camelot

Seebestattung im keltischen Glauben


Band 2 - Königin der Feen

Königin der Feen setzt kurz nach den Ereignissen aus Band 1 an. Lily ist nun die Prinzessin der Feen und ist wie besessen und trainiert unermüdlich. Sie versucht sich damit auch von ihren Gefühlen für Rian abzulenken und muss gegen ihr Eifersucht ankämpfen.
Gleichzeitig schwebt über allen Ereignissen eine mögliche Hochzeit mit dem Elfenprinzen, um endlich Freiheit für die Feen zu erlangen, was Lily aber sehr unter Druck setzt. Dieses Mal gibt es eine kleine Dreiecksgeschichte und generell hält die Autorin viele Wendungen und Überraschungen bereit.

Hier geht zu meiner kompletten Rezension!

Das sagt Sylvia von It`s book love:
"Die Geschichte in Königin der Feen knüpft genau dort an, wo sie in Prinzessin der Feen aufgehört hat und es geht spannend und turbulent weiter im Sagenland. Die Protagonisten sind liebevoll gezeichnet, stehen sich und ihrem Volk loyal gegenüber, zeigen Stärke und auch Schwäche und wachsen genau deshalb, mit jedem neuen Tag, über sich hinaus. Und genau das ist es, was die Geschichte nicht nur tragisch, sondern vor allem wundervoll macht."

Das sagt Bella von Bellas-Life:
Kathrin hat mich auch in Band 2 wieder total überrumpelt. Ich wusste zwar, dass sie einfach einen wundervollen, flüssigen und bildhaften Schreibstil hat – immerhin war ich schon von Band 1 „Prinzessin der Feen“ total begeistert.


Weitere spannende Beiträge rund um "Königin der Feen":
Die Gaben der Elfen und Feen
Protagonistencharakterisierung
Das Königshaus
Verbotene Liebe
Die wahre Geschichte von Arthur und Guinevere
Avalon, die Schule für Feen und Gelehrte des Sagenlandes


Morgen geht es weiter bei Julia mit einem Autoreninterview!

Gewinnspiel

Bitte beantwortet bis 06.04. folgende Frage als Kommentar:
Könntest du dir vorstellen deine große Liebe zu opfern, um die Welt zu retten? Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

 
Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet am 06.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Kommentare:

  1. Hallo,

    Nein, ich würde bangen und versuchen einen anderen Weg zu finden um die Welt zu retten, sollte ich eine Superheldin sein oder so....

    Liebe Grüße
    Tanya

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn ich innerlich daran zerbrechen würde, so ist doch die Rettung der Welt doch wichtiger als das Bedürfnis des Einzelnen.
    DANKE
    liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn ich innerlich daran zerbrechen würde, so ist doch die Rettung der Welt doch wichtiger als das Bedürfnis des Einzelnen.
    DANKE
    liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend :)

    Interessanter Beitrag <3 schön vorgestellt und ich bin gespannt, wie die anderen Beiträge werden :)

    Und jetzt zu deiner Frage:
    Wenn es wirklich keine anderen Weg mehr gibt, als die Liebe zu opfern, dann würde ich es tun und am Schluss, wenn alles vorbei ist, mich selbst hinabstürzen, denn lieber gleich tot, nachdem die Welt gerettet ist, als als leere Hülle weiter zu existieren ;)

    Liebe Grüße
    Lizzy

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Danke für deinen interessanten Beitrag.
    Zu deiner Frage, wenn es keinen anderen Ausweg geben würde, dann würde ich erst meine große Liebe opfern. Aber ich würde vorher noch einen anderen Ausweg suchen.
    Liebe grüße Shuting:)

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen!!! :)

    Erst einmal toller Beitrag und ich hab mich schon auf die Tour gefreut! :)

    Aber nun zu deiner Frage.

    Puhhhh...ich würde sagen...ich würde auf keinen Fall meine Liebe opfern, denn es gibt immer noch andere Möglichkeiten.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein, ich hatte schon kommentiert, aber es ist weg :(
    Also, eigentlich würde ich ganz klar mit Nein antworten. Ich würde meine große Liebe nicht opfern. Aber ich konnte lily so gut verstehen und hätte es ab ihrer Stelle genauso gemacht. Auch wenn ich beim Lesen ziemlich sauer war ;) also ein klares Jain :D

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)
    Wenn die Welt untergeht wäre meine große Liebe ja so oder so verloren, nicht wahr? Trotzdem kann ich es mir nicht vorstellen und könnte es mir nie verzeihen. Ich glaube manchmal ist Liebe so bedingungslos, dass man dafür die ganze Welt aufgeben würde.
    Liebe Grüße,
    Tanja (schwarzkirsche@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Nein!!!

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen,
    nein, ich könnte es mir nicht vorstellen. Wir würden alle gemeinsam zu Grunde gehen.
    Liebe Grüße,
    Anni
    richanni@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    das wäre ein sehr großes Opfer, was ich wohl nicht bringen könnte.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  13. egal um welchen preis aber ich kann es mir nicht vorstellen und könnte mich auch gar nicht dazu ringen! Folge dir auch bei Fb unter Jenny Siebentaler und bei Google+ Jennifer Siebentaler wo man mich auch immer anschreiben kann :-)

    AntwortenLöschen