Freitag, 18. März 2016

Rezension - Weil wir zusammengehören von Anouska Knight

Cover: Harper Collins
Erschienen: Januar 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3-95649-271-6
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Mira Verlags



Amy sieht sich ihrem Ziel nahe: Endlich ist nach einem harten Auswahlverfahren die Zustimmung zu einer Adoption nahe. Doch nur Tage später bricht ihre Welt zusammen, denn sie erwischt ihren Mann James mit einer anderen und ihr Traum rückt in weite Ferne. 
Durch ihren Job lernt sie den abenteuerlustigen Rohan kennen, dessen Anwesen und Haus sie renoviert. Während sie ihn sehr attraktiv findet, kämpft James für eine zweite Chance für ihre Liebe...

Anouska Knight hat eine sehr mitreißende Art zu schreiben und diese stellt sie auch hier wieder unter Beweis. Im Zentrum steht die Endzwanzigerin Amy. Leider kann sie keine eigenen Kinder mehr bekommen und eine Adoption ist ihr sehnlichster Wunsch...der jedoch durch ihren Mann James zerstört wird, als dieser fremd geht.  


Auch wenn "Weil wir zusammengehören" durchaus eine Liebesgeschichte ist, ist es an erster Stelle Amy, die ihren Weg zu sich selbst finden muss. So thematisiert die Autorin die Träume, die wir in unserem Leben haben, stellt sie aber auch in Frage. So ist Amy nicht nur hin- und hergerissen zwischen zwei Männern. Sie muss sich vielmehr mit der Frage auseinander setzen, was sie wirklich von ihrem Leben will und wie sie das am besten erreichen kann.

Rohan hat bei einem Unfall einen Teil seines Beins verloren. Das hindert ihn jedoch nicht daran, waghalsig die Pipe auf seinem Rad runterzurasen und gefährliche Stunts zu performen. Er war mir nicht unsympathisch, aber so richtig warm geworden bin ich mit ihm auch nicht.

Letztlich habe ich mir unter "Weil wir zusammengehören" ein bisschen etwas anderes vorgestellt. 

"Weil wir zusammengehören" ist die interessante Geschichte von Amy, deren Leben völlig aus den Fugen gerät und die sich von ihrem größten Traum scheinbar verabschieden muss. Leider steht die Liebesgeschichte nicht so sehr im Fokus, wie ich gehofft habe.
 
   

Kommentare:

  1. Hallo Desiree,

    schade, dass der Roman für dich nicht ganz das gewesen ist, was du dir erhofft hattest. Wie du schon gelesen hast, hat mir das Buch gut gefallen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich einfach nicht der Typ für schnulzige Liebesgeschichten bin und mich deshalb gefreut habe, dass vor allem Amys Träume im Fokus der Erzählung standen ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Von mir hat das Buch 4 Punkte bekommen, weil ich am Anfang einfach nicht reingekommen bin.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hey Desiree,

    mir ist das Cover schon mehrfach aufgefallen, daher wollte ich die Geschichte auch unbedingt lesen. Schade, dass es nicht vollkommen überzeugen kann. Aber ich denke, dass ich eventuell dennoch nicht dran vorbeikomme. :P

    LIebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen