Dienstag, 26. April 2016

Rezension - New York Seasons: Winterträne von Fabienne Siegmund

Cover: bookshouse

Erschienen: Februar 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 245 Seiten
ISBN:
9789963532889
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von bookshouse







Als seine Tochter Rain eines Tages nach Hause kommt und zu Eis gefriert, ist ihr Vater Robert verzweifelt. Wie kann er, der so gar nicht an Märchen glaubt, ihr helfen? Denn um Rain zu retten, muss er sich tief in die Welt der Sagen und Fabeln begeben und sich mit dem Sohn von Väterchen Frost, der Schneekönigin, aber auch mit Fabelwesen wie Einhörnern auseinander setzen.


Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung des ersten Teils, der mir schon super gefallen hat. Fabienne Siegmund hat eine tolle, bildhafte Schreibweise und einfach wahnsinnig tolle märchenhafte Ideen, die sie in Winterträne hat einfließen lassen.

Robert selbst ist jemand, der nicht wirklich an Märchen glaubt, auch wenn seine verstorbenen Frau hier viel fantasievoller war. Nun wird er vor eine große Herausforderung gestellt, denn nur, wenn er sich auf die Märchenwelt einlässt und sich auf eine gefährliche Reise begibt, hat er eine Chance Rain zu retten. Dabei beweist er viel Mut und macht eine große Veränderung durch.

Auch Christian, der Sohn des Winters, und Rains große Liebe hat kleinere Auftritte, steht aber nicht im Mittelpunkt des Geschehens. Eine der zentralen Figuren ist die Schneekönigin, deren Geschiche mich ebenfalls sehr berührt hat.

Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung von Rains Geschichte. Diesmal steht die Liebe nicht so sehr im Mittelpunkt, dafür aber sehr viele märchenhafte Figuren, welche die Autorin zum Leben erweckt.

 

Teil 1) New York Seasons - Sommerkuss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen