Samstag, 28. Mai 2016

Rezension der mystischen Lovestory Der Kuss des Raben von Antje Babendererde (Hörbuch)

Cover: Goya Libre
Erschienen: Februar 2016
Ausgabe: Hörbuch

Medien
: 5 CDs
ISBN:
978-3-8337-3584-4
Buch: 19,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Goya Libre



Mila ist Austauschschülerin im kleinen Ort Moorstein und möchte auf jeden Fall ihr Abitur schaffen. Ihre Vergangenheit möchte sie geheimhalten, doch leider holt die Vergangenheit jeden wieder ein...
Sie ist überglücklich, als sie das Herz des charmanten Tristans erobert. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis und dann ist da noch der geheimnisvolle Lucas, der im Haus der Rabenfrau wohnt. Das Schicksal führt sie zusammen, doch wer gewinnt das undurchsichtige Spiel?

Mystisch ist das erste Wort, was mir nach Beendigung der Geschichte einfällt. Die Autorin schafft es sehr geschickt im kleinen Ort Moorstein eine geheimnisvolle Atmosphäre zu kreieren. 


Mila steht dabei als Austauschschülerin im Zentrum. Ihre Vergangenheit ist ein Geheimnis und Mila wünscht sich nur eins: ein selbstbestimmtes Leben, in dem sie ihre Zukunft selbstbestimmt. Sie glaubt an allerhand Rituale und scheut auch vor einigen Zaubern nicht zurück, um z.B. das Herz von Tristan zu erobern.

Tristan wirkt anfangs wie der nette Junge von nebenan. Doch ganz langsam kristalliert sich heraus, dass auch er Geheimnisse hat. Doch da ist er nicht der Einzige: Mila lernt ebenfalls Lucas kennen, der ganz allein in einem alten Haus wohnt. Schon bald weiß Mila nicht mehr, wem sie vertrauen kann und wer ehrlich zu ihr ist oder nur ein perfides Spiel spielt. Diesen Zustand hält die Autorin über längere Zeit und kreiert so eine düstere, geheimnisvolle Umgebung, welche von der Sprecherin perfekt vorgetragen wird.

Die Sprecherin Leoni Landa hat eine junge Stimme, welche in meinen Augen perfekt zur 16-Jährigen Mila und den jungen Protagonisten passt.

Interessant fand ich den Zeitsprung, welche die Autorin in die Geschichte eingebaut hat. Man erfährt, dass Tristan eine Art Unfall hatte und nun von den Ereignissen aus seiner Sicht erzählt. Parallel springt man in die Vergangenheit, wo ein Großteil der Handlung spielt und wo man live mit erlebt, was passiert ist.


Interessante mystische Lovestory, bei der man als Leser toll miträtseln kann, welcher der Jungen ein falsches Spiel spielt und wer es ernst mit Mila meint.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen