Donnerstag, 9. Juni 2016

Rezension - Dark Love Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

Cover: Heyne
Erschienen: April 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 464 Seiten
ISBN: 978-3-453-27063-3
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Heyne

Die 16-jährige Eden soll den Sommer bei ihrem Vater und seiner neuen Familie verbringen. Da sie seit einigen Jahren nichts mehr von ihrem Vater gehört hat, macht sie das Angebot eher misstrauisch. Dennoch stimmt sie zu, denn sie hofft in Los Angeles auf schöne Strandtage und viel Sonne.

Ihr 17-Jähriger Stiefbruder hat es dafür aber in sich: Er pöbelt durch die Gegend, ist kaum zu Hause und trinkt viel. Eden ist anfangs eher abgestoßen und genervt, bis sie einen Blick hinter seine Fassade werfen kann...

Eden ist recht bodenständig und versteht sich super mit ihrer Mutter. Dass ihr Vater sie verlassen hat, hat sie ihm bis heute nicht verziehen. Dementsprechend ist sie ihm und seiner neuen Familie gegenüber auch recht reserviert.
Schnell findet sie Anschluss und freundet sich mit einem Mädchen aus der Nachbarschaft an. Bei ihr in der Clique ist auch ihr älterer Stiefbruder Tyler. Dass er massive Probleme hat, wird schnell klar, dennoch ist Eden fasziniert von ihm.

Tyler bleibt erst mal ein Buch mit 7 Siegeln. Er streitet sich oft mit seiner Mutter, verlässt unerlaubt das Haus und nimmt es auch mit Alkohol und Drogen nicht so genau. Die Hintergründe dazu deckt die Autorin erst später auf und diese erklären sein Verhalten zumindest teilweise.

Dass Tyler und Eden Gefühle füreinander entwickeln fand ich nicht schlimm, schließlich sind sie nicht verwandt, dennoch wird es im Buch als absoluter Tabubruch dargestellt und dieser findet sich ja auch im Buchtitel wieder. Das fand ich etwas irritierend und hat für mich keinen Sinn gemacht. 

Letztlich hat mir aber die Dynamik zwischen Eden und Tyler gut gefallen. Tyler ist ziemlich unvorhersehbar, erschwerend kommt hinzu, dass er mitten in einer Beziehung steckt. Generell nimmt die Clique rund um Eden und Tyler viel Raum ein und beeinflusst das Geschehen.

Ich finde den Titel des Buches nicht ganz passend, dennoch bietet die Autorin einen interessanten New Adult, dessen Dynamik mir gefallen hat.

Kommentare:

  1. Ich werde den zweiten Band lesen, doch fand ich mich für diesen hier teilweise mit meinen 20 schon echt zu alt..

    AntwortenLöschen
  2. Hey Desiree,

    das Buch klingt schon toll, aber ich bin mir grad nicht sicher ob es mich auch mitnehmen würde ^^°

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen