Mittwoch, 27. Juli 2016

Rezension - Beautiful Sacrifice von Jamie McGuire (new adult)

Cover: Piper
Erschienen: Mai 2016
Ausgabe: Taschenbuch

Seiten: 448 Seiten

ISBN:
978-3-492-30945-5
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite
 von Piper
 




Falyn Fairchild arbeitet Tag für Tag in Bucksaw Café und spart ihre Einnahmen für ihr Vorhaben, nach Eakins in Illinois zu reisen. Hier erwartet sie ihre Vergangenheit.
Als eines Tages Taylor Maddox ins Café marschiert, weiß Falyn sofort, dass Taylor nur Ärger bedeutet. Als Hotshot ist er ein Feuerbekämpfer, der von Ort zu Ort reist. Doch Taylor ist verdammt hartnäckig und möchte Falyn im Sturm erobern.

Falyn hat sich mit ihrer wohlhabenden Familie überworfen und spart nun fleißig Geld, um eine besondere Reise anzutreten. Was genau sich hinter der Reise verbirgt, erfährt der Leser erstmal nicht. Falyn ist eine selbstbewusste junge Frau, die sehr zielstrebig ist und nicht auf den Mund gefallen. Damit macht sie es auch Taylor verdammt schwer, der sie anspricht und mit ihr flirtet.


Doch Taylor wäre kein Maddox, wenn er nicht sehr hartnäckig wäre. Und so kommt er Falyn langsam näher. Die beiden liefern sich einige Wortgefechte, die mich jedoch nicht so erreicht haben. Ich fand sie teilweise ziemlich unverständlich und so habe ich mich mit dem ersten Drittel des Romans eher schwer getan und teilweise etwas gelangweilt.

Zum Glück kommt es dann zur Wendung und man erhält Einblick in Falyns und Taylors Vergangenheit und Gefühle. Das war sehr gefühlvoll und ich war absolut begeistert von der Geschichte. Nun lernt auch Falyn die anderen Maddox-Brüder kennen und muss eine Entscheidung treffen.

Nach einem für mich eher langweiligem ersten Drittel mit merkwürdigen Schlagabtauschen kam es zum Glück zur Wendung und ich war absolut begeistert von Falyns und Taylors Geschichte, die sich sehr gefühlvoll entwickelt. Daher vergebe ich insgesamt 4 Sterne.

 

Kommentare:

  1. Hey Desiree :)

    mir hatte "Beautiful Sacrifice" auch gut gefallen - ich kann deine Kritikpunkte aber nachvollziehen :)

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen
  2. Hey Desiree,

    es ist doch immer schön, wenn man nach einem nicht ganz so tollen Start es sich doch noch in eine angenehme Richtung dreht. Schön, dass dich das Buch doch noch begeistern konnte. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen