Sonntag, 28. August 2016

Rezension - Lawless in leather von Melanie Scott

Cover: Ullstein
Erschienen: April 2016
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN: 9783843712781
Seiten: 336 Seiten
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Ullstein






Malachi Coulter ist einer von 3 Besitzern der bis jetzt eher erfolglosen Saints, einer Baseball-Mannschaft. Als Army Veteran ist er für die Sicherheit zuständig. Raina ist Varieté-Besitzerin und möchte endlich das Club-Gebäude übernehmen können. Deswegen nimmt sie noch einen zweiten, eher ungewöhnlichen, Job an: Sie trainiert die neue Tanzgruppe der Baseball-Mannschaft Saints. Die toughe Rothaarige lässt sich von niemanden etwas vorschreiben, auch nicht, wenn er so sexy ist, wie Malachi Coulter....

Ach wie schön: Melanie Scott hat wieder zwei starke Protagonisten geschaffen, die Spaß machen. Raina liebt das Tanzen und ihren Club. Um diesen endlich kaufen zu können, willigt sie ein, die Angels zu trainieren, die neue Tanzgruppe der Saints. Als sie Malachi Coulter trifft, bereut sie ihren Entschluss jedoch, denn er ist ein Bad Boy wie er im Buche steht...und an denen hat sich Raina schon mehrmals die Finger verbrannt.


Faszinierenderweise wollen eigentlich beide keine feste Beziehung, doch das Knistern ist von Anfang an da und steigert sich ganz langsam. Die Autorin stellt es auch absolut realistisch da, nicht sie sehen sich, sie lieben sich, sondern eine langsame Steigerung.

Raina selbst ist eine kleine, quirlige Rothaarige, die im Varieté Erotik versprüht und kein Blatt vor den Mund nimmt. Malachi ist durch seine Zeit in der Armee geprägt worden; ihm geht Sicherheit über alles. Er ist etwas ruhiger vom Typ her, kann jedoch auch sehr dominant sein. Als sich Anschläge auf Raina und ihr Eigentum häufen, erwacht Malachis Beschützerinstinkt. Deswegen kracht es auch das ein oder andere Mal zwischen den beiden und zwei starke Charaktere treffen dabei aufeinander. Die Geschichte und die Interaktion zwischen den beiden hat mir großen Spaß gemacht!

Lawless in Leather erzählt die Geschichte des Letzten der drei Freunde, die zusammen das marode Baseball-Team übernommen haben. Knisternde Spannung und ein Schuss Suspense hat die Autorin wieder schön kombiniert und mich damit richtig gut unterhalten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen