Mittwoch, 19. Oktober 2016

Rezension - A place to remember: Emily & Noah von Michelle Schrenk

Erschienen: September 2016
Ausgabe: ebook

Seiten: 172 Seiten
Buch: 2,99 EUR

Hier geht`s zur Seite von Amazon





„Manche Menschen suchen ewig nach dem Zauber,
und wenn er dann endlich da ist, sind sie so blind,
dass sie ihn nicht sehen. Auch Ihr Zauber liegt direkt vor Ihnen.
Wenn er der Mann ist, nach dem sich Ihr Herz verzehrt, der es
zum Leuchten bringt, dann warten Sie nicht zu lange …“


Emily ist sich sicher, mit ihrem aktuellen Freund endlich den Richtigen gefunden zu haben. Doch so richtig rund läuft es nicht und so langsam verliert sie den Glauben an den "Zauber der Liebe". Unglücklicherweise muss sie ausgerechnet jetzt einen Zeitungsartikel zu dem Thema verfassen. Und ihre Recherche führt sie direkt in einen hübschen Antiquitätenladen, wo sie eine bezaubernde Schneekugel findet. Ob der Zauber Emily doch noch findet?


Der Prolog führt schon toll in die Geschichte ein. Emily ist zu dem Zeitpunkt 13 und ihre Tante führt den Zauber durch, der Emilys zukünftigen Traummann enthüllen soll. Einige Jahre später hat Emily vom Zauber der Liebe ziemlich die Nase voll. Ihr aktueller Freund ist Musiker und ziemlich unzuverlässig und nun soll sie ausgerechnet über die große Liebe einen Zeitungsartikel schreiben.


Ihre Recherchen ziehen sich durch das ganze Buch und beginnen in dem zauberhaften Antiquitätenladen "A place to remember", wo sie auch zum ersten Mal Noah trifft, der dort arbeitet. Sie findet eine wunderschöne Schneekugel, die Emily fortan begleitet und auf den richtigen Weg lenkt. Sie ist auch das "magische" Element, welches sich durch alle "A place to remember"-Geschichten zieht und als fester Bestandteil immer dabei ist.

Noah hatte mit seiner Ex-Freundin kein Glück, aber Emily findet er sehr nett. Er arbeitet als Verkäufer im Laden und liebt Antiquitäten. Blöd, dass Emily dem Zauber der Liebe abgeschworen hat.
Die Liebesgeschichte war sehr süß und schön erzählt mit einigen Irrungen und Wirrungen. Besonders schön fand ich auch die zweite Liebesgeschichte, die die Autorin nach und nach enthüllt.


Total süße, magisch angehauchte Liebesgeschichte, die die Autorin wieder sehr einfühlsam präsentiert und ihr Leben einhaucht. 
 


Andere Romane von Michelle Schrenk:
Zauber des ersten Schnees

Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    das Cover sieht total klasse aus und die Geschichte klingt ebenfalls super süß :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen