Sonntag, 27. November 2016

Rezension - Soundtrack einer Sehnsucht von Lauren Dane

mtb
Erschienen: September 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
ISBN:
9783956499425
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von mtb




Vaughan Hurley hat sein Leben als Rockstar lange Zeit in vollen Zügen genossen! Dass er dabei seine Frau Kelly verlor, bereut er inzwischen zutiefst und ist fest entschlossen, das Herz seiner Ex-Frau zurückzuerobern und seinen beiden Kindern der Vater zu sein, den sie verdienen. Doch kann Kelly ihm eine zweite Chance geben?

Um Soundtrack einer Sehnsucht richtig genießen zu können, sollte man die Vorgängerbände gelesen habe. Hier blitzte immer wieder durch, welche Fehler Vaughan gemacht hat und dass er sich Kelly gegenüber nicht gerade gentlemenlike verhalten hat. Nun ist Vaughan fest entschlossen, seine Fehler wieder gut zu machen. Dummerweise hat Kelly inzwischen einen neuen Freund und ist fest entschlossen, diesen zu heiraten.


Sowohl Kelly als auch Vaughan sind in den 8 Jahren seit ihrer Trennung viel stärkere Charaktere geworden. Doch die Einsicht ist bei Vaughan ein langsamer und auch schmerzhafter Prozess, denn nur langsam begreift er, was er alles verloren hat und dass er die Zeit mit seinen zwei kleinen Töchtern nie wieder zurückbekommt.

Kelly wiederum hat des lieben Friedens willen oft nichts gesagt. Auch dass hat sich geändert. Sie tritt sehr selbstbewusst auf und lässt sich von Vaughan nichts gefallen oder bieten sondern sagt klar heraus, wenn ihr etwas nicht gefällt. Doch auch die Beziehung zu Vaughans Eltern ist schwierig und eine weitere Baustelle, welche die Autorin hier aufgreift.

Die Liebe und Gefühle der beiden schwangen immer mit, was mir gut gefallen hat. Trotzdem ist es ein langsamer Prozess bis die beiden endlich wieder zueinander finden! Süß fand ich die beiden kleinen Töchter, die immer wieder für Chaos sorgen und die beiden gut auf Trab halten!

In Soundtrack einer Sehnsucht thematisiert die Autorin hauptsächlich das Thema "zweite Chancen" und Vergebung. Das macht sie sehr gefühlvoll und hat mir gut gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen