Sonntag, 20. November 2016

Rezension - Wächterin der Erde von Christine Feehan

Cover: Heyne
Erschienen: August 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 432 Seiten
ISBN: 978-3-453-41954-4
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Heyne






Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller. Er kennt keine Gnade und nur für seine Brüder hat er so etwas wie Gefühle. Deswegen will er auch die Killer, die auf seine Brüder angesetzt sind, von ihnen weglocken. Doch seine Pläne ändern sich, als er zum ersten Mal die junge Lexi erblickt. Die Jüngste auf der Farm hat eine schreckliche Vergangenheit hinter sich und kann sich überhaupt keine Beziehung zu einem Mann vorstellen. Als sie Gavriil zum ersten Mal sieht, erkennt sie, wie verletzt er ist, trotz harter Schale und will ihm unbedingt helfen. Doch können zwei verletzte Seelen zueinander finden?

Ich liebe diese Serie von Christine Feehan. Ihre Spezialität ist das tiefe Eintauchen in die Gefühlswelten ihrer Protagonisten, welches sie auch hier wieder unter Beweis stellt. Lexi ist die jüngste im Bunde und ist gerne für sich. Sie liebt es, sich um ihre Pflanzen zu kümmern und hat eine tiefe Verbundenheit zur Erde. Ihre schreckliche Vergangenheit als zwangsverheiratetes Mädchen hat sie geprägt und sie schläft am Liebsten auf der Terasse, wo sie ihre Feinde sehen kann, falls sich diese der Farm nähern.


Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller; die vielen Narben auf seinem Körper sind Zeugen seines brutalen Lebensstils. Schon von klein an wurde er im Kampf und in der Verführung trainiert und darin, seine Gefühle abzustellen. Als er Lexi zum ersten Mal erblickt, weiß er: Lexi gehört zu ihm!

Dieser Kontrast zwischen verletzlich und brutal ist sehr spannend, doch der Leser merkt schnell: Lexi ist stärker, als sie selbst denkt und Gavriil kann gefühlvoller sein, als er sich selbst zugetraut hat. Das Misstrauen seiner Brüder und der anderen Frauen nimmt er gelassen hin. 

Die Autorin lässt die Gefahr für Lexi jedoch real werden und so kommt noch mal richtig Spannung auf und die Brüder und Freundinnen müssen zusammenarbeiten, um Lexi zu schützen.

Eine sehr intensive Liebesgeschichte, die mich völlig gefangen genommen hat. Die Autorin lässt die Leser tief in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen, was die Serie für mich zu etwas Besonderem macht.

      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen