Freitag, 23. Dezember 2016

Oetinger-Adventskalender Tag 23: Federherz von Elisabeth Denis

Herzlich Willkommen beim 23. Türchen des Blogger-Adventskalenders von Oetinger!

Alle Türchen des Adventskalenders findet ihr hier!


Bei mir dreht sich heute alles um Federherz!


Protagonistin:
Mischa, 14 Jahre alt


Schauplatz & Atmosphäre:
ein ungewöhnliches Internat, "Hainpforta", mit Gruselfaktor

Genre:
Young Adult, Verliebt sein, Gruselfaktor

Schreibstil:
Sehr bildhaft mit tollen, atmosphärischen Beschreibungen des Internats und der Umgebung

Um was geht es:
Mischa ist 14 und alles andere als angepasst. Sie ist ziemlich mutig und hat kein Problem, auch mal dem ein oder anderen Lehrer zu widersprechen. Als ihre Schule abbrennt werden alle Schüler auf andere Schulen verteilt und ausgerechnet Mischa landet mit zwei anderen Schülern auf dem merkwürdigen Internat im Wald. Schon bald fühlt sie sich verfolgt und was hat es überhaupt mit dem Internat auf sich? Die Kleidung der Schüler sieht merkwürdig aus, die Fenster verdunkelt und überall am und auch im Gebäude wachsen Pflanzen...

Doch ein Blick auf Basil, einen ihrer neuen Mitschüler und Mischas Herz schlägt schneller. Leider ist Basils Verhalten Mischa gegenüber sehr widersprüchlich. Einmal unterhält er sich mit ihr und begleitet sie nach Hause; einmal ignoriert er sie wieder völlig. Und dann gibt es noch Mischas besten Freund, der sich mehr als Freundschaft von ihr erhofft...



Über die Autorin:
Elisabeth Denis wurde 1976 in Jena geboren und studierte Kunstgeschichte und Germanistik wechselte jedoch dann zu einem Schauspielstudium. Sie ist freiberufliche Schauspielerin und Sprecherin und lebt mit ihren zwei Kindern in einem alten Krankenhaus.



Gewinnspiel
Für euch gibt es heute insgesamt drei Exemplare des Buches zu gewinnen!

Um in den Lostopf zu springen, beantwortet in einem kurzen Kommentar folgende Frage: 
Wie war denn Eure Schulzeit? Gab es bei Euch auch einen "Gruselmoment"?

Alle Kommentare, die HEUTE, am 23.12.2016 eingehen, hüpfen in den Lostopf.



Teilnahmebedingungen Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Versand der Gewinner erfolgt aus logistischen Gründen in der ersten Januarwoche.

Kommentare:

  1. Huhu,
    Meine Schulzeit war eigentlich relativ entspannt und unspektakulär: Lustige Momente, traurige (z.B. als inser Klassenlehrer gestorben ist) und eben die typischen Dinge die man während der Schulzeit erlebt - Lernen, Freunde, Lehrer und ab und an Mobbing (war bei uns aber nie so akut). Gruselfaktor gab es bei uns auch nicht, höchstens wenn eine Mathearbeit geschrieben wurde :D Da haben sich immer alle vor gegruselt :D
    Gruß,
    Rabea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    meine Schulzeit war ganz okay. Einige Jahre mochte ich mehr, andere weniger. Die Schuljahre meiner schulischen Ausbildung waren die besten. ♥ Ich hatte sehr tolle Klassenkameraden. Einen Gruselmoment gab es nicht, zumindest kann ich mich an keinen erinnern. :)
    LG, Cat

    AntwortenLöschen
  3. Nja bis auf Mathe das habe ich gehasst.
    jasminfee@gmx.de
    lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Moin!
    Man ist eben hin gegangen. ;-) Die Grundschulzeit war sorglos. Die Klassen 5 bis einschließlich 10 waren nicht so meine Zeit. Mag am Umzug von einem Bundesland in ein anderes Bundesland und damit verbunden neuen Anschluss finden zu müssen, gelegen haben. Pubertät kam hinzu. Klassen 11 bis einschließlich 13 auf einer anderen Schule waren tolle Jahre.
    Heute ärgere ich mich, dass ich mir nicht mehr Mühe gegeben habe, um am Ende bessere Noten im Abi zu erreichen.
    Gruselig wars allerdings nie. Gruselig langweilig vielleicht eher das eine oder andere Mal.
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    meine Schulzeit war nervig und ätzend. Ich habe die Schule gehasst!
    Auf der Realschule (Klasse 5 bis 10) gab es immer nur Streit in der Klasse. Alle mussten sich gegenseitig ausstechen. Weil ich bei dem Kram nicht mitgemacht habe, war ich die Aussenseiterin.
    Aber im Nachhinein betrachtet, war es wie es war okay. Ich habe einen vernünftigen Abschluss gemacht, weil ich mich eben nicht mit dem Kinderkram abgegeben habe. ;)

    Ich wünsche dir jetzt schon mal schöne Weihnachten :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Guten morgen,
    die ganze Schulzeit war ein einziger Gruselmoment 😐und ich bin froh es hinter mir zuhaben.Ich habe leider stark gestottert (heute nur noch wenn man mich stark unter Druck setzt) , da könnt ihr euch vorstellen, dass meine Zeit eher grausam war.
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!

    Zum Glück war meine Schulzeit ja ganz entspannt. Einmal haben wir allerdings mit unserer Lehrerin in der Grundschule übernachtet und so klein, wie wir da waren, haben wir schon ein bisschen Angst gehabt. Oder uns selbst welche gemacht. :D

    Liebst,
    Jule

    AntwortenLöschen
  8. Heyyyyyyy

    meine Schulzeit war im Nachhinein betrachtet eigentlich toll, wobei damals viel Dramatik dabei war. Oft hat man sich in Dinge - wie z.b.Liebesskummer - vielzuviel reingesteigert. Jetzt sehe ich vieles anders....hihi....aber ja, so sind Teenager!

    Gruselmomente hatten wir nur abends beim Heimgehen von einem Lokal oder dergleichen, wenn wir durch einen bestimmten Park gehen mussten. Hihi. Wir sind da meist mehr gelaufen als gegangen. hihi

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Gruselmomente gab es nur mal bei einer Nachtwanderung auf der Klassenfahrt, sonst zum Glück nicht.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo zusammen,

    Gruselmomente hatte ich eigentlich nicht. Vielleicht jetzt im Nachhinein, wenn icu an die Mode denke ;)

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  11. Hm, meine Schulzeit war turbulent. Es gab einen Regimewechsel, der alles was man bisher gelernt hatte über den Haufen geworfen hat. Das war nicht einfach. Das letzte Schuljahr war unerträglich, weil ich jemanden in der Klasse hatte, der mich anscheinend nicht ausstehen konnte und mich fertig machen wollte. Deswegen war mein Schulabschluss gleichzeitig eine Erlösung.
    Einen gruselige Moment gab es eigentlich nicht. Jedenfalls erinnere ich mich nicht.

    Das Buch hört sich großartig an! Ich würde mich riesig darüber freuen:-)

    Ich wünsche dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo und vielen Dank für dieses schöne Adventskalendertürchen!

    Meine Schulzeit war im Großen und Ganzen schön. Aber Bio war schlimm - wegen des Lehrers, der uns Schüler wirklich gequält hat.

    Viele liebe Grüße und schon mal eine schöne Weihnachtszeit
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  13. GRuselmomente gab es eigentlich immer denn als Mobbingopfer ist man mit solch ein Gruselgefühl und der Angst schon aufgestanden......

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen,

    ich kann mich da einigen der Kommentare anschließen - die ganze Schulzeit war auf gewisse Weise gruselig. Ich hatte immer das Gefühl, aus dem System zu fallen. Man wurde immer nur danach bewertet, wie man sich präsentiert hat.
    Etwas unheimlich war es, als im Matheunterricht plötzlich der Overheadprojektor angefangen hat zu qualmen :O Ist aber zum Glück noch mal gut gegangen.
    Und besonders gruselig fand ich es auch, zur mündlichen Prüfung in die Schule zu kommen. Die Gänge waren wie ausgestorben und nur in den einzelnen Warteräumen saßen ein paar völlig panische Schüler herum und warteten darauf, endlich dranzukommen und es hinter sich zu bringen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen :)
    Das Buch klingt klasse! Würde mich mega freuen.
    Meine Schulzeit war eher unspektakulär. Was ich ziemlich gruselig fand, war als wir Schweineaugen sezieren mussten. Das war nichts für schwache Nerven.

    Wünsche allen ganz tolle Weihnachten und einen guten Rutsch <3
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  16. Huhu,

    also etwas richtig gruseliges ist mir in der Schule nie passiert. Ok, der Musikunterricht in der 8. Klasse war vielleicht ein wenig gruselig. Denn wir mussten in dem Alter Blockflöte spielen :-DD Es gab sogar richtige Schulaufführungen dafür. Damals fand ich das ganz grauenvoll. Heute bin ich froh, denn nun kann ich ausgezeichnet Blockflöte spielen ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,

    hrm Gruselmomente gab es einige. Erschreckend zu sehen wie viele von den Kommentaren vor mir schon davon berichten ein Mobbingopfer gewesen zu sein :( Der gruseligste Moment war wohl in der 7. Klasse auf Klassenfahrt. Ich wurde irgendwann nachts plötzlich wach mit starken Schmerzen im linken Ohr und zig Klassenkameraden die um mich herum standen und erschrocken anguckten. Tja der Hintergrund war, während ich schlief kamen sie auf die "geniale" Idee mir Sachen in die Ohren zu stecken. -.- Als ich mich im Schlaf dann bewegt und umgedreht habe ist eine Salzstange abgebrochen und steckte in meinem Ohr. Als sie Angst bekamen wollten sie das fehlende Stück rausholen und benutzten dafür eine Metallpinzette wodurch sie alles noch tiefer in mein Ohr schoben, das war der Moment als ich wach wurde.... Es tat höllisch weh und hat leicht geblutet. Gegen Mittag hat mich der Schulhausmeister abgeholt und nach Hause gebracht damit ich zum Arzt konnte. Letztendlich war es so, dass die Schmerzen durch das Salz verursacht wurden. Die Salzkörner hatten das Gewebe im Ohr verletzt und durch die Feuchtigkeit fing das Salz irgendwann an sich aufzulösen. Offene, wenn auch kleine, Wunden plus Salz, mehr muss ich wohl nicht erklären. :(

    Liebe Grüße,

    Jenni

    AntwortenLöschen
  18. Huhu,

    meine Schulzeit liegt schon etwas zurück, aber einen wirklcih gruseligen Moment gab es da nicht. Damals kamen die Schüler noch nicht auf so blöde Ideen, da es Youtube noch nicht so wirklich gab. Glück gehabt würde ich sagen ;) Meine Schulzeit war recht langweilig. Und als die schönste Zeit würde ich es auch nicht bezeichnen. Bin froh, dass es vorbei ist. :P
    Liebe Grüße
    Susann

    AntwortenLöschen
  19. Huhu,

    ich würde die Englisch und Geschichtsklausuren ja als meinen Gruselmoment in der Schule bezeichnen.. Die Schule an sich traure ich auch nur mit einen halben Auge hinterher. Manchmal vermisse ich die alten Zeiten doch dann denke ich mir achneee sei einfach froh das du den Teil hinter dir hast.

    LG
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  20. Gruselmomente gab es nicht, aber toll war sie auch nicht immer. Es gibt leider zu viele Mitschüler, die immer versuchen auf anderen herumzuhacken und das ist wirklich nicht schön.
    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Hey,
    danke für den tollen Betrag!
    Meine Schulzeit hällt noch ein halbes Jahr an :D Als gruseligempfand ich den Tag als es bei uns an der Schule eine Bombendrohung gab. Wirklich erschreckend, dass manche es lustig finden, so etwas an Klotüren zu malen. Aber naja...
    Ansonsten war es stress pur, wenn man gut sein will und ich kann es ehrich gesagt nicht erwarten, dass es vorbei ist :D

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie Schnitzler

    AntwortenLöschen
  22. Meine Schulzeit war eigentlich relativ schön. Ich mochte Schule -bis auf ein paar Jahre, wegen einer Deutschlehrerin- eigentlich immer. Und vermisse die Zeit sogar teilweise noch.. Gruselig war es bei uns aber nie.

    LG und ein schönes Weihnachtsfest! ♥
    Celina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    ich muss sagen das ich meine Schulzeit echt super fand. Ich hab zwei Schulwechsel hinter mir und trotzdem immer tolle Freunde gefunden. Die Lehrer waren auch klasse und ich mochte auch immer gerne lernen. :D

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  24. Halli Hallo,

    alles in allem hatte cih eine schöne Schulzeit. ICh hab meine Freunde kennengelernt und bin bis heute mit ihnen befreundet. Klar gab es auch unschönere Tage, aber das ist bei Jugendlichen ja nicht ungewöhnlich

    Alles Liebe,
    Änni

    AntwortenLöschen
  25. Die Schulzeit war im allgemeinen ganz gut nur das ich leider oft die Schule wechseln musste ,weil wir sehr oft umgezogen sind ..... Gruselmomente gab es auch auf einer Klassenfahrt haben wir mal Gläserrücken gespielt und da es draussen dunkel und Stürmisch war ... =) ging der Strom aus und alle haben Geschrien .

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  26. Hallo! Ich möchte nicht am Gewinnspiel teilnehmen, sondern dir und deinen Lieben nur ein frohes Weihnachtsfest wünschen!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  27. Hallöchen,
    Ich denke mit Schrecken an meine Schulzeit zurück.
    Mein Schreckens Moment war jeden Tag in der ersten Klasse, wenn unser Lehrer ins Klassenzimmer kam. Er sah damals aus wie ein Jeti, voll behaart, schneeweiß, und total gruselig.
    Gott bin ich froh,dass diese Zeit vorbei ist.
    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
    Monika

    AntwortenLöschen
  28. Hallo :-)

    An meine Schulzeit denke ich nur noch ungern zurück, ich habe viel schlimmes erlebt. Einen Gruselmoment gab es aber keinen, tut mir leid.

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  29. Huhu,

    wenn ich so an meine Schulzeit zurückdenke, dann war die eigentlich zu keiner Zeit wirklich gruselig. Wenn man mal davon absieht, dass sich manche schon sehr gruselig angezogen haben. Alles kombiniert was nur so geht, egal wie es aussieht. :D

    Noch eine schöne Weihnachtszeit.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,

    meine Schulzeit war eigentlich ganz gut, es war einfach eine ganz normale Schulzeit, denke ich, ohne große Vorkommnisse oder Gruselmomente...

    LG

    AntwortenLöschen
  31. Hallo :-),

    um ehrlich zu sein, gab es da keinen, obwohl, wenn nicht direkt die Schule zählt, dann schon. Das war aber auf dem nach Hause Weg.

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

    AntwortenLöschen
  32. Gruselmomente gab es immer, wenn ein bestimmter Lehrer ins Zimmer kam oder manche Schüler, die man nicht mochte. :D

    Ganz liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    meine Schulzeit war rückblickend betrachtet eigentlich recht entspannt, obwohl man es damals wahrscheinlich ganz anders empfunden hat. Gruselmomente gab es keine.
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  34. Hallihallo,

    meine Schulzeit war eigentlich ganz schön, das einzige "Gruselige" waren vielleicht die verrückten Outfits, die manche Lehrer so getragen haben :D

    LG
    Lisa M

    AntwortenLöschen
  35. Nein, so einen richtig dollen Gruselmoment hatte ich nicht.


    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  36. Hallo,
    ich fand meine Schulzeit ganz schrecklich. Ich bin auf eine französischsprachige Schule gegangen und am Anfang konnte ich die Sprache gar nicht. Als meine besten Freundinnen auch noch die Schule gewechselt haben, stand ich alleine da. So bin ich dann zu dem schüchtern Mädchen, das immer mit einem Buch in der Hand in der Ecke saß, geworden. Meine Schulzeit war also gemischt, entweder ich wurde ignoriert oder ich bekam alles ab, weil ich nichts verstand. Gruselig war es aber nicht, irgendwann findet man sich ab uns ich hatte ja meine Buchwelt, in die ich flüchten konnte. 😊😊😊

    Liebe Grüße
    Natascha Sünnen

    AntwortenLöschen
  37. HalliHallo,
    ich habe letztes Jahr mein Abi gemacht und ich bin eigentlich nie wirklich gerne zur Schule gegangen, aber im Nachhinein vermisse ich es irgendwie schon. In der Schule gibt es, wie ich finde, dieses ganz besondere Gemeinschaftsgefühl wie sonst nirgendwo. Ein Gruselmoment? Hm.. vielleicht als wir in der fünften Klasse auf Klassenfahrt von den Betruern erschreckt wurden :D

    LG
    PineHill

    AntwortenLöschen
  38. He,

    bei uns gab es durchaus ein paar Gruselmomente. Jalousien, die zugingen, ohne dass der Lehrer an der Fernbedienung war und solche Sachen. In unserer Abiturzeitung haben wir daraus sogar ein kleines Stück gemacht, mit den Geistern großer Poeten, die die Schüler stören wollen ;-)

    AntwortenLöschen
  39. Ich kann mich an keine besonderen Gruselmomente erinnern.
    Vielleicht nur als ein Fenster aus den Angeln gefallen ist aus dem zweiten Stock ohne, dass sich jemand richtig angelehnt hat. Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen - bis auf das Fenster.
    LG Louise

    AntwortenLöschen
  40. Meine Schulzeit war leider nicht so schön und gerade von der 5. Bis zur 10. Klasse hatte ich öfter mit Mobbing zu kämpfen. Da gab es einige schreckliche und gruslige Momente, die ich heute gerne streichen würde.
    Aber der Schulwechsel war ein Segen und hat alles zum Guten gewendet.
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  41. Meine Schulzeit war leider nicht so schön und gerade von der 5. Bis zur 10. Klasse hatte ich öfter mit Mobbing zu kämpfen. Da gab es einige schreckliche und gruslige Momente, die ich heute gerne streichen würde.
    Aber der Schulwechsel war ein Segen und hat alles zum Guten gewendet.
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  42. Einen Gruselmoment gab es während meiner Schulzeit eigentlich gar nicht, jedenfalls kann ich mich nicht an einen solchen erinnern. Zum Glück. Ich hab es nicht so mit gruseligen Dingen.

    AntwortenLöschen
  43. Hey,
    meine Schulzeit war ganz normal. Grußeliges gab es nie.
    lg =)

    AntwortenLöschen
  44. Hallo liebe Desiree,

    vielen Dank für die wundervolle Verlosung! Das Buch klingt superinteressant! :)

    (Leider) war meine Schulzeit eher langweilig und gewöhnlich, ein Gruselmoment fällt mir da jetzt nicht ein. :D

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen wunderschönen vorweihnachtlichen Abend,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,

    ich habe die Schule gehasst, und den letzten Schultag herbeigesehnt. Der Schulzeit trauere ich also nicht hinterher.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen