Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension - Pakt der Dunkelheit von Lara Adrian

Cover: lyx
Erschienen: Oktober 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 132 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0314-0
Buch: 5,00 EUR
Hier geht`s zur Seite von Lyx




Der Vampir Jehan ist ein Ordenskrieger und kämpft mit viel Leidenschaft gegen das Böse. Als ein alter Familienpakt ihn zwingt, eine andere Vampirin zur Frau zu nehmen, sträubt er sich. Ebenso wie Seraphina: Die unabhängige junge Frau will keine Fremden heiraten. Die beiden haben jedoch nicht damit gerechnet, wie viel sie tatsächlich gemeinsam haben...

Ich mag die Midnight Breeds Serie sehr gerne und bin Fan der ersten Stunde. Pakt der Dunkelheit ist eine schöne Novelle aus dieser Welt. Sowohl Jehan als auch Seraphina sind starke Charaktere, die für ihren Job leben und ihn als ihre Berufung ansehen.

Seraphina arbeitet für die Ärmsten der Armen und versorgt u.a. notleidende Kinder mit dem Nötigsten. Jehan arbeitet für den Orden und bekämpft u.a. die Organisation Opus Nostrum, die immer wieder Unschuldige auf dem Gewissen hat. 

Beide weigern sich, jemanden zu heiraten, den sie nicht kennen oder lieben, dennoch können beide nicht leugnen, dass eine gewisse Leidenschaft zwischen ihnen herrscht. Diese steht auch im Mittelpunkt und die Autorin erzählt sehr glaubhaft, wie die beiden langsam zusammen wachsen. Auch einen kleinen Suspense-Teil hat die Autorin eingebaut, welcher für gute Abwechslung sorgt.

Insgesamt ist Pakt der Dunkelheit eine schöne und solide Geschichte aus der Welt der Midnight Breeds, die man als Fan der Serie sicher gerne liest. Fairerweise ist es jedoch keine Geschichte, die ewig lang im Gedächtnis bleiben wird.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen