Freitag, 6. Januar 2017

Rezension - Goddess of Poison Tödliche Berührung von Melinda Salisbury

Cover: bloomoon
Erschienen: September 2016
Ausgabe: ebook
 
Seiten: 352 Seiten
ISBN:
978-3-8458-1513-8
Buch: 15,99 EUR
Hier geht es zur Seite von bloomoon

Twylla ist 17 Jahre alt und lebt im Schloss. Sie ist die so genannte Göttliche Daun, die Tochter zweier Götter. Ihre Berührung ist für jeden tödlich außer für die Königsfamilie und in naher Zukunft wird sie den jungen Prinzen heiraten, den sie kaum kennt.
Twylla ist sehr einsam...bis ihr ein neuer Wächter an die Seite gestellt wird. Er ist frech und lässt sich von Twylla nicht verunsichern. Und er macht Twylla auf so einige Ungereimtheiten aufmerksam: Ist sie wirklich die Tochter zweier Götter? Und ist eine Heirat mit dem Prinzen tatsächlich ihr Schicksal?

Twylla ist 17 und sehr einsam. Ihre Haut ist wie Gift und daher kann sie auch niemand berühren. Die anderen Bewohner des Palastes haben Angst vor ihr und weichen ihr aus. Nur die grausame Königin fürchtet sie nicht. Twylla selbst hasst ihr Leben im Palast inzwischen. Vor vier Jahren, als sie aus bitterer Armut in den prächtigen Palast einzog, glaubte sie noch an einen Traum...der sich für sie inzwischen in einen Albtraum verwandelt hat. Mit der Zeit lernt man Twylla immer besser kennen und fiebert mit ihr mit.


Das Setting fand ich ebenfalls interessant: Dem Land Lormere geht es gut, dennoch haben die Nachbarländer einige Dinge, auf dass sich das Auge der Königin richtet: Da wären zum einem fortschrittliche Medizin, aber auch die Kunst der Alchemie, mit der man z.B. Dinge in Gold verwandeln kann. Und so strebt die Königin immer nach mehr Macht und Twylla ist eines der Werkzeuge, um ihre Ziele zu erreichen.

Twylla muss sich auch mit zwei jungen Männer auseinander setzen. Da ist einmal Merek, der Prinz und ihr zukünftiger Gemahl. Sie kennt ihn eigentlich kaum und kann ihn nur schwer einschätzen. Und da ist ihr neuer Wächter Lief, der so etwas wie ein Freund wird. Die Geschichte lebt viel von der Chemie zwischen den Protagonisten und auch von der Chemie zwischen Twylla und den beiden jungen Männern.

Die komplette Handlung spielt fast ausschließlich im Schloss. Ein wenig mehr Abwechslung hätte ich schön gefunden. Zudem gab es für mich im Mittelteil einige kleine Längen, dennoch fand ich die Geschichte grundsätzlich spannend. Die Geschichte zieht im letzten Viertel noch mal richtig an und nun will ich unbedingt Teil 2 lesen!


Eine interessante Geschichte, die vor allem von den interessanten Protagonisten lebt und die am Ende eine sehr unerwartete Wendung nimmt.


Kommentare:

  1. Ich konnte leider mit dem Buch gar nichts anfangen - und habe es nach der Hälfte abgebrochen. Mich konnte die Geschichte an sich nicht überzeugen. Der Schreibstil war auch nicht so meins.
    Aber schön, dass es dir gefallen hat. Das Cover ist einfach mega!
    Viele grüße Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :-)

    wie eben auf Facebook angekündigt, bin gleich mal vorbei gekommen. Du hast recht, wir haben wirklich einen ähnlichen Buchgeschmack. Bin gerade richtig begeistert von deinem Blog - da bleib ich natürlich auch gleich als Leserin da. :-D

    "Tödliche Berührung" interessiert mich auch, aber bisher fristet es sein Dasein auf der Wuli. Mal sehen, ob ich es davon dieses Jahr noch befreien kann. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Die Inhaltsangabe hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und wenn du es einigermaßen gut findest, werde ich mich mal an dieses Buch herantasten.
    Liebe Grüße
    Blue :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey liebe Desiree,

    diese Geschichte muss ich auch noch unbedingt lesen, denn sie klingt soooo vielschichtig und vielversprechend. :o)
    Vielen Dank für deine tolle Rezi, die gleich nochmal neugieriger darauf macht. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen