Sonntag, 14. Mai 2017

Rezension - Schattenkrone Royal Blood von Eleanor Herman

Cover: fjb
Erschienen: Februar 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 592 Seiten
ISBN:
978-3-8414-2230-9 
Buch: 19,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Fischer





In Schattenkrone entführt uns die Autorin in die Zeit vor Christi. Die Menschen haben den Glauben an die Götter verloren und verschieden Kräfte und Personen ringen um die Macht.

Da haben wir einmal Alexander. Er ist der Thronfolger von Makedonien, doch seine Eltern, vor allem sein Vater, traut ihm nicht viel zu. So steht er immer unter Beobachtung. Um einen Verbündeten im Palast zu haben, nimmt er den jungen Dieb Heph im Palast auf, der sich zu seinem besten Freund und großartigen Kämpfer entwickelt.

Auch Kat hat eine Mission. Sie möchte unbedingt heraus finden, was mit ihrer Mutter geschah. Dass sie mit Tieren kommunizieren und sprechen kann, hält sie geheim und folgt ihrem besten Freund Jacob mitten ins Herz des Reiches, wo er an einem Tunier teilnehmen wird.

Und auch Alex Stiefschwester Cynane webt ihre eigenen Pläne und möchte die Macht an sich reißen...

Das Buch ist in 5 Akte unterteilt und die Autorin führt eine Vielzahl von interessanten Charakteren ein. Diese stehen manchmal direkt miteinander in Verbindung, manchmal aber auch nicht. Die Autorin wechselt zwischen diesen Sichten und Perspektiven hin und her. Dies macht es den Leser etwas schwierig in die Geschichte hineinzukommen, da man doch mit sehr vielen Informationen konfrontiert wird.

Die Autorin schreibt sehr detailreich, was ich grundsätzlich super finde, denn so kann man tief in die Welt des damaligen Griechenland eintauchen. Mit den wechselnden Perspektiven macht es das dann jedoch gerade am Anfang noch schwieriger, in die Geschichte einzutauchen und es braucht einfach seine Zeit.

Die Charaktere sind dafür wahnsinnig interessant. Wir haben hier Alexander als künftigen Herrscher von Makedonien. Er hat sein Leben lang mit seinem schwachen Bein zu kämpfen und damit, dass seine Eltern ihn im besten Fall ignorieren. An seiner Seite steht Hepf, ein ehemaliger Dieb, der nun Alex bester Freund ist. Er ist ein herausragender Kämpfer, dafür aber auch ziemlich von sich selbst eingenommen.

Kat und Jacob wiederum stammen aus dem gleichen Dorf und es bahnt sich eine zarte Romanze zwischen ihnen an. Diese wird jedoch gleich zu Anfang gestört, denn Jacob muss als Kämpfer in die Hauptstadt aufbrechen und Kat folgt ihm heimlich, um endlich das Geheimnis ihrer Mutter zu lüften und ihre Mission zu erfüllen.

Intrigen und geheime Pläne bestimmen die Story und machen sie sehr komplex, aber auch sehr interessant. Insgesamt sind wohl 4 Bände geplant und die Charaktere begleiten uns über diese Zeit hinweg.

Ein komplexer Fantasy Epos, der sich sehen lassen kann und der so einiges zu bieten hat, sobald man in die Geschichte eingetaucht ist!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen